Presse

 

Zum nachlesen: Ich freue mich 2016 und 2017 eine Artikelserie über Wildfrüchte und -kräuter  in der Zeitschrift “Lust aufs Leben” zu präsentieren. Alles unter: www.lustaufsleben.at

Bleib Fit Magazin – Gartengestaltung von der Kräuterfee


IV_Stocker_Sept_16_end1

Neues von der Kräuterfee


 

Zum nachlesen:

Landzeit2015_11_coverLandIDEE
November 2015

Gesunde Geschenke
“Prall und schön bereift hängen die Schlehen in den kahlen Sträuchern. Die österreichische Kräuterfrau Elisabeth Mayer weiß, wie man mit den blauschwarzen Früchten gesunde Geschenke für die Lieben zubereiten kann. …”

… weiterlesen

 

 


frischgekochtFRISCH GEKOCHT
Juli 2014
“Noch ist der Morgen kühl, aber er verspricht uns einen wunderbaren Frühsommertag. Als wir Elisabeth Mayer über eine kleine Holzbrücke in ihren Garten folgen, tun wir es ihr gleich und lassen unsere Schuhe einfach liegen. Barfuß geht es weiter über die gewundenen, noch taunassen Graswege – und mit jedem Schritt offenbaren sich neue und immer wieder überraschende Einblicke in ihr paradiesisches Refugium …”

… weiterlesen

 

 


neue_juliNEUE – Vorarlberg
Juli 2014

„Die Suche nach dem Ursprung ist ein Urtrieb des Menschen“
Die Landschaftsökologin und Fachbuchautorin Elisabeth Mayer leitet am Mittwoch in Dornbirn einen Workshop, bei dem mit Blüten gekocht wird. Darüber und über anderes rund um Blüten spricht die gebürtige Vorarlbergerin im Interview. …

… weiterlesen

 

 

 

 


SN_2014_05_17Salzburger Nachrichten
Mai 2014

… weiterlesen

 

 


OÖ_2014_04OÖ Nachrichten
2. April 2014

“Die 7 besten Wildkräuter der Saison Sie sind köstlich, voll von Vitaminen und Vitalstoffen und bringen Farbe in jedes Gericht – welche Wildkräuter jetzt im Frühling Saison haben und was die „jungen
Wilden vom Wegesrand“ so gesund macht, weiß Kräuterfee Elisabeth Mayer aus Lochen. Von Valerie Hader . …”

… weiterlesen

 

 

 

 


 

engel_magENGELmagazin
März 2013

“Überall grünt, wächst und gedeiht es um uns herum, die Natur zeigt sich von ihrer schönsten Seite. Das erfreut nicht nur das Auge, die Heilkraft der Pflanzen wirkt auch auf feinstofflicher Ebene. Zu dieser Jahreszeit sind es die Blüten, die energetisch vorherrschen. In der Blüte offenbart sich das Wesen einer Pflanze am offensichtlichsten, meint Kräuterfee Elisabeth Mayer. Deshalb lädt sie dazu ein, sich hinaus in den Garten, auf Wiesen und Felder zu begeben, um …”

… weiterlesen

 


Landidee
2012/2013
Dezember/Januar

“Naturkosmetik zum verschenken Brennnessel, Salbei, Ringelblume und andere heimischen Pflanzen besitzen wunderbare Pflegestoffe für Haut und Haar. Kräuterfrau Elisabeth Mayer weiß, wie daraus natürliche Cremes und Lotionen gemacht werden, die man gern verschenkt.
Der „Traumgarten“ der Landschaftsökologin Elisabeth Mayer gibt nicht nur Wildpflanzen eine Heimat, sondern auch Schafen, Ziegen, Hühnern, Gänsen und Truthähnen. …”

… weiterlesen


Wildfrüchte – Landapotheke
Oktober 2012

Vitaminbomben am Wegesrand – Die Natur selbst versorgt uns mit wichtigen Vitaminen und Nährstoffen, die wir gerade im Winter dringend benötigen. Wer jetzt mit offenen Augen durch den Wald wandert, wird mit gefüllten Körben zurückkehren.
Sobald die Blätter an Bäumen und Sträuchern in den schönsten Herbstfarben leuchten und das erste Laub am Boden bei jedem Schritt raschelt, wird es Zeit für lange Spaziergänge in der Natur. Die frische Luft ist eine …
… weiterlesen


Landwirt
September 2012

“…Sie ist gebürtige Vorarlbergerin, die dann in Wien hängen geblieben ist, aber jetzt in der Mitte von Österreich lebt. Dort hat sich die Buchautorin einen Traumgarten geschaffen, in dem sie sich gerne barfuß inspirieren lässt.”
Von Angelika KONRAD,
St. Peter Freienstein

Sammeln, ernten, einkochen und verarbeiten. Elisabeth Mayer hat schon in früher Kindheit miterlebt, wie man die Pflanzen im Garten und in der Natur verwenden kann. Wenn die Ribiseln reif sind und entsaftet werden, …
… weiterlesen


APROPOS
Die Salsburger Strassenzeitung
August 2012, Seite 18

Es lohnt sich einfach, Menschen kennenzulernen, die die Urtümlichkeit suchen. Elisabeth war immer schon angetan von einem Leben in und mit der Natur. Von der Großmutter lernte sie gute Rezepte kennen, wie man Wildfrüchte verarbeitet. Viel Freude hatte sie auch mit dem Opa, der mit ihr Sammeln ging. So kamen auch durch ihre Bekannten immer mehr Wildkräuterspeisen dazu und sie sammelte Erfahrungen beim Wandern. Schließlich hat sie Bücher darüber geschrieben, z.B.

… weiterlesen


Küche & Kochen
Juni 2012

Essbare Blüten, Augenschmaus & Gaumenfreude – Mit Blüten kochen

Blüten sind in der Küche vielseitig verwendbar. So kann man z. B. Blütendolden in Tropfteig herausbacken und viele andere Blüten als Zutaten für unterschiedlichste Gerichte verwenden. Aus verschiedensten Blüten macht man Sirup oder Honig, die sich hervorragend zum Aromatisieren von Desserts, Mehlspeisen und Getränken eignen. Durch das Einlegen von Blüten kann man  …

… weiterlesen


Küche & Kochen
Juni 2011

Das gewisse grüne Extra:
Kräuter aus Garten, Wald & Flur

Kräuter und Gewürze geben Gerichten ihren unverwechselbaren Charakter. Durch die Verwendung frischer Kräuter erzielt man ein unvergleichliches Geschmackserlebnis. Getrocknete Kräuter können diesbezüglich nur schwer mithalten. Das Argument, dass man ja nur kurze Zeit im Jahr frische Kräuter ernten kann, und das auch nur dann, wenn man einen eigenen Kräutergarten …
… weiterlesen